truckmonster-de-fin480

Anregungen, Fragen, Kommentare an: info@truckmonster.de © ResCo, Copyright 1998 - 2016 - Gerichtsstand Hamburg - Alle Rechte vorbehalten

Achtung: alle Bilder und Texte unterliegen dem Urheberrechtsschutz. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: info@truckmonster.de

Aktualisiert: 2016

Im Bau

Truckmonster online shop: Tuningteile online bestellen

Bitte klicken, um zum SHOP zu gelangen

Fragen zu Angeboten /Beratung?  Questions? Please contact: info@truckmonster.de

AGB

DATENSCHUTZ

IMPRESSUM

SHOPINFO

WIDERRUF

E-MAXX goes T-MAXX

Ein Jahr wartete das blau eloxierte T-MAXX Chassis im Keller (die Grundplatte des Verbrennermodells), jetzt wurde es in den E-MAXX operiert. Glücklicherweise passen die Aufnahmen der Achskörper perfekt. Lenkungsaufnahme, Servos,  Empfänger und Akkus mussten per (selbst gedrehten Messing-) Buchsen - Rohr geht wohl auch eingepasst werden, ebenso fanden sich neue  Positionen für den EVX Regler und den  Empfänger.
 Die gesamte Schrauberei dauerte wohl so 6-8 Stunden (Unterfahrschutz und Einstellarbeiten an Spur, Lenkung und Schaltung  eingerechnet). Ich bilde mir ein, der E-MAXX fährt jetzt stabiler (verwindungssteifer) - kann aber auch Illusion sein. Auf jeden Fall sieht  das blaueloxierte Aluteil nicht schlecht aus.
 Dies war die erste komplette Zerlegeaktion an dem Fahrzeug (immerhin bereits 2 1/2 Jahre alt). Zusätzliche Stoßdämpfer sorgen mit den an der Aluplatte angebrachten Streben für eine Entlastung der Bulkheads bei Stößen - wie viel es bringt muss sich noch herausstellen.

X-treme Maxxing

Super Breitreifen, die ohne Adapter (17 mm Sechskant) nicht auf die E-Maxx Achsen passen. Also mussten sie angefertigt werden: aus Aluminium mit einer Führung für die Kunststoff Felge und einer Sechskant Distanzhülse mit einem M5 Innengewinde. Das Ganze ist leicht und sehr stabil.
Da der E-Maxx nicht mehr der Jüngste ist (Kauf Dezember 2000) (er weist durch die Gesamtheit der Alu Teile und der Reifen ein gehöriges Mehrgewicht auf) war er auch nicht mehr der Schnellste. Nun bekam er zwei Zellen mehr und fährt mit insgesamt 16,8 Volt (2 x 7 Zellen in Reihe geschaltet) durch die Botanik, Länge: 570 mm - Breite: 520 mm.

Oben ist eine um 79 mm verlängerte Chassisplatte eines T-MAXX zu sehen, vorbereitet für den Umbau zum E-MAXX.
Bilder vom fertigen Fahrzeug, welches mit Brushless Motor und einer passenden Karosserie ausstattet wird, folgen.